Franz Josef Wagner über Köln im EffZeh-Kontext: “Das schöne Köln ist an diesem Wochenende häßlich geworden.”

Doch ich sehe überall Signale der Hoffnung in der “Stunde Null”: Der Strassenmusiker, besser Bahnhofsmusiker, in Deutz übt heute morgen, am Montag danach, Solidarität mit einem EffZeh-Schal, den er am Notenständer drapiert hat.

Und mir persönlich tut dieser 6-Punkte-Abzug in der nächsten Spielzeit ja auch weh ;-)

Nur ein Jahr, dann seid Ihr wieder da!


  One Response to “Der 5. Abstieg: Die “Stunde Null””

  1. [...] Das ist Köln, meine Damen & Herren: Kunst, Kultur & Fußball. Das pralle [...]

   
© 2013 rheinkilometer 688 Suffusion theme by Sayontan Sinha