21.02.2006:

Liebes Tagebuch, ich habe mich heute in der Meldehalle Kalk im Bezirksrathaus Kalk als Kölner angemeldet. Nummer gezogen, gewartet, an der Reihe gewesen, Bundespersonalausweis gezückt, Aufkleber und Stempel darauf, offiziell Köln-Kalker geworden. Auch unter fußballerischen Aspekten ein heikler Schritt. Also Köln, nicht Kalk.

09.07.2006:

Laufe mit einem Frankreich-Trikot durch Kalk und halte mich für einen lebenden Akt des Widerstandes. Am späten Abend habe ich starke Einschlafprobleme, da auf den Straßen sehr viele Hup-Wanderfahrten stattfinden.

Wenn Ihr wissen wollt, wie’s weitergeht, kommt morgen ins Bürgerhaus Kalk zum 20. Kalker Kaffee! Oder lest in den kommenden Wochen [hier] weiter…


   
© 2013 rheinkilometer 688 Suffusion theme by Sayontan Sinha